Kontakt

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

THE FRANKFURTER

Next Level Productions GmbH
Max-Planck-Straße 18
61184 Karben

Anmeldung zum Newsletter

Bleiben Sie informiert - spannende News, angesagte Events, attraktive Angebote und Nachrichten aus Frankfurt und der Welt!

Datenschutz*
Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Travel

WILD WEST PORTUGAL

Portugals „wilder Westen“ bietet die perfekte Mischung aus Abenteuer und Tiefenentspannung. Mit ihren traumhaften Sandstränden am Atlantik und edlen Resorts ist die Algarve wie ein Paradies auf Erden und vermittelt die Fülle des Lebens und den Optimismus, den man gerade in Corona-Zeiten stärken sollte. THE FRANKFURTER macht Lust auf diese wunderbare Landschaft, wo wir Kulinarik und Spa auf höchstem Niveau erlebten und uns beschenkt fühlten vom Charisma der Metropole Lissabon.

A CIDADE BRANCA

Es ist dieses besondere Licht, das sanft über die Hügel hineinströmt in die verwinkelten, steilen Gassen der Altstadt. Lissabon ist die Schöne am Fluss Tejo, die „weiße Stadt" und Portugals historisches Tor zur Welt. Gleich bei unserer Ankunft sind wir dieser weltoffenen Metropole verfallen, die wie kaum eine andere Melancholie und quirlige Lebensfreude gleichermaßen zelebriert. Da sind die Straßenbahnen, die Carros Eléctricos, die sich seit 1901 bei abenteuerlichen Steigungen durch engste Labyrinthe schlängeln, vorbei an malerischen Lokalen und Bars, aus denen der traditionelle Fado plätschert, und als Kontrast - insbesondere im multikulturellen- Ausgeh-Viertel Bairro Alto - die unzähligen Galerien und hippen Läden, die wie das aufregende Design- und Modemuseum Mude ein Ausdruck für die Modernität und Trendliebe dieser Stadt sind. Sweet Lissabon: Ihrer zweiten großen Liebe kommen wir ebenfalls schnell auf die Spur. An jeder Ecke bieten Cafés die legendären Pasteis de Nata an, superleckere Blätterteigtörtchen mit Puddingfüllung. Frisch aus dem Ofen, mit einem Espresso oder Bica, wie die Lissaboner ihn nennen, sind sie das reine süße Glück! „The world needs Nata", lesen wir in den vielen schönen Straßencafés - und wir sagen, ja, genau so ist es!

LISBOA BONITA

Lissabon atmet Geschichte, wohin man schaut. Das maurische Erbe ist bis heute spürbar, was sich unter anderem beim alten Leuchtturm Torre de Belém, Wahrzeichen der Stadt und UNESCO-Weltkulturerbe mit Aussichtsplattform, eindrucksvoll zeigt. Als eines der wenigen Bauwerke hat er das große Erdbeben von 1755 unbeschadet überstanden. Atemberaubend ist auch der Aussichtspunkt am Castelo de São Jorge, der maurischen Königsburg von Lissabon. Von dort sehen wir die imposante Stadt wie einen kostbaren Teppich vor uns ausgebreitet, ein Meer ockerfarbener Ziegeldächer, scheinbar Millionen der für Portugal so typischen bunten Fliesen und Mosaike, und mittendrin das Alltagsleben der sympathischen Städter - mit Wäscheleinen, die sich zwischen den Häusern spannen und Kinderlachen. Wie seit Jahrzehnten nicht mehr präsentiert sich die kleine Metropole ganz entspannt, der Massentourismus hat infolge der Corona-Pandemie dem Qualitätstourismus wieder Platz gemacht: Klasse statt reinem Konsum. Unter diesem neuen Stern steht auch unser Ausflug mit einem luxuriösen Vintage- Segelschiff von Furanai Sailboat Tours entlang des mit Sehenswürdigkeiten gespickten Flussufers. Auf dem exklusiven Segler fühlen wir uns vom schmeichelnd warmen Wind wie in eine andere Zeit getragen und doch umsorgt mit allen modernen Annehmlichkeiten, inklusive Champagner, Weinen und köstlichen Petiscos, den berühmten portugiesischen Tapas. Als die Dunkelheit kommt, erleben wir Flussromantik in Reinform, für die schon Fernando Pessoa, der große Poet Portugals, vor hundert Jahren die richtigen Worte fand: „Welch übersinnliches Vergnügen Lissabon im Mondlicht Was für eine Nacht!"  

GO WEST

Adeus, Lisboa - Bem-vindo ao Algarve! Es heißt, der Weg sei das Ziel. Wer das sagt, kann eigentlich nur einen Roadtrip entlang der Westküste Portugals erlebt haben, denn dort fanden wir so viele wunderbare Herzens- und Kraftorte versammelt, die das eigentliche Ziel leicht aus den Augen verlieren lassen. Beeindruckende Steilküsten mit haushohen Wellen, herausfordernde Wanderpfade, smaragdgrüne Badebuchten wie jene im Städtchen Vila Nova de Milfontes oder das Highlight Cabo de São Vicente, ein Leuchtturm mit Fernweh-Garantie in der Nähe der Stadt Sagres von hier aus ist Amerika nur eine Meeresbreite entfernt. Dazu coole Strandcafés für den Sundowner, Surf-Spots, roman- tische Fischerdörfchen (unser Geheimtipp: Zambujeira do Mar) und packende Glücksgefühle in einer touristisch behutsam geprägten Naturlandschaft, die man nicht vergisst. Ständig will man die Kamera zücken, um diese kleinen Wunder festzuhalten. An ausgewiesenen Fotospots und Haltebuchten ist der Ausblick so atemberaubend schön, dass man stundenlang verweilen könnte.

LUXURY HIDEWAY

Wir sind zu Gast in der 5-Sterne-Residenz Vila Vita Parc Resort & Spa. Auf einem Felsen in der Bucht von Armação de Pêra gelegen und harmonisch eingebettet in eine üppige subtropische Park- und Seenanlage, empfängt uns diese weitläufige Anlage im maurisch inspirierten Stil wie eine funkelnde, stille Oase am Rande der Welt ein diskretes Paradies. Alles an diesem Ort huldigt dem Superlativ, vom Blick auf die Weite des Ozeans über das gastronomische Konzept bis hin zu den Penthouse-Suiten mit Butler- Service. Kurz: Es ist Luxus pur. Familienfreundlich und zugleich auf die höchste Stufe von Privatheit hin konzipiert. Unter die Luxus-Maxime fällt auch die hoteleigene Yacht für Tauchausflüge und das Erleben von freilebenden Delphinen sowie eine weitläufige Driving Range mit Golfakademie. Das Strandresort mit seinen 180 Zimmern und Suiten wird von der kleinen, feinen Vila Vita Hotel-Gruppe betrieben, Hoteldirektor Kurt Killig kommt ursprünglich aus Wiesbaden und führt das preisgekrönte Flagship der Hotel- gruppe auf Erfolgskurs.

SLOW DOWN AND RELAX

Tief durchatmen. Dem Meer lauschen. Ehrliche Herzlichkeit im Miteinander spüren und Dankbarkeit leben. Es ist nicht übertrieben wir lernen nach den schwierigen Wochen im Lockdown an diesem sonnenverwöhnten Ort das Leben auf besondere Weise neu kennen. Wir spüren uns: Yoga bei Sonnenaufgang, Workout mit dem Personal Trainer, Tennis, Wassersport, und im Vila Vita Spa (Portugals einzigem Sisley-Spa) können wir wählen unter Wellnesstherapien und High-End-Schönheitsbehandlungen, die ihresgleichen suchen.

BOM APETITO

Kein Paradies ohne paradiesische Versuchung! Allein acht Restaurants, daneben diverse Bars und ein Café, übertrumpfen sich im Luxusresort mit kulinarischen Raffinessen und Geschmackserlebnissen, um Foodies und Gourmets zu begeistern ganz gleich, ob man Appetit hat auf healthy Bowls, Wagyu-Steak, Meeresfrüchte oder feinste japanische Küche, die Vielfalt und der Anspruch sind enorm. Im „Ocean“ etwa, eine Schatzkammer mit filmreifem Interieur und Meerblick, glänzen seit 2011 die zwei Michelin- Sterne des österreichischen Küchenchefs Hans Neuner. Hunderte Spitzenweine sind vorrätig, man besitzt sogar - ein weiteres Superlativ eine der größten privaten Jahrgangsweinsammlungen auf der Iberischen Halbinsel.

COUNTRYSIDE

Korkeichenwälder, uralte Oliyenbäume, die weißen Dörfer des Alentejo - eine Landschaft wie aus dem Märchenbuch. Ein Shuttle bringt uns zum Vila Vita-Land- und Weingut Herdade dos Grous, übersetzt, das „Landgut der Kraniche." Dieses 730 Hektar große Idyll versorgt das Resort am Meerimit nachhaltig erzeugten Lebensmitteln, Fleisch und preisgekrönten Weinen. Beim Tasting staunen wir über den gigantischen Gewölbekeller in acht Meter Tiefe, wo die allerbesten Flaschen und Raritäten lagern, darunter jahrhundertealte Weine - ein El Dorado für jeden Kenner. Vier exklusive Design-Villen auf dem Landgut machen große Lust auf einen längeren Aufenthalt mit Freunden und Familie.

Zurück am Meer beschließen wir, Portugal eine noch größere Kammer in unserem Herzen einzuräumen. Denn, frei nach Goethe: Hier ist man Mensch, hier darf man sein! Lissabon und die Algarve verstehen es auf wunderbare Weise, alle Sinne anzuregen und den Blick auf das Wesentliche im Leben zu schärfen. Die mediterrane Lebensart, verbunden mit einer gewissen Gelassenheit und großer Genussfähigkeit, lässt zumindest zeitweise Hektik und Alltag in den Hintergrund treten. Man sollte sich mehr solcher Auszeiten gönnen...