Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Luxus Deluxe auf imposanter Messe

Eingeflogen mit dem Privatjet startete der Trip vergangenes Jahr bereits vielversprechend. Und auch die ausgestellten Luxuswagen, darunter Weltpremieren und echte Unikate erwiesen dem Autosalon und seinem exklusiven Ruf alle Ehre. Der Event zählt seit vielen Jahren zu einem der bedeutendsten Messen der Automobilbranche.

Absage in letzter Sekunde

Dieses Jahr müssen die Besucher stark sein. Denn der Autosalon wurde abgesagt. Lange wehrte man sich gegen diesen Schritt. Letztendlich folgten die Veranstalter dann aber den Anweisungen der Schweizer Regierung, die alle Großveranstaltungen bis zum 15.3.2020 verbietet. Vor Ort war bereits alles aufgebaut und Mitarbeiter waren angereist. Die Geneva International Motor Show hätte vom 5.3-15.3.2020 stattfinden sollen.

Was die Besucher erwartet hätte

Die Besucher hätten 2020 über 900 Fahrzeuge begutachten können. BMW, Bentley und Co. wären vor Ort gewesen um ihre neusten Modelle zu präsentieren. Bei Mercedes hätten die PS-Fans den Mercedes-MaybachGLS 600 4MATIC bestaunen können. Das Fahrzeug, was seine Europapremiere feiern sollte besitzt einen V8 BiTurbo mit 4 Liter Hubraum, 410 kW (558 PS) und 730 Nm Drehmoment. Die Motorvariante wurde exklusiv für den Maybach entwickelt. Tempoliebhaber wären wieder voll auf ihre Kosten gekommen.

Umweltbewusstsein auch in der Automobilbranche

Greta Thunberg und ihre stetig wachsende Fridays for Future-Anhängerschar und deren Forderungen gehen an der Automobilbranche nicht beachtungslos vorbei. Auch die Autohersteller stellen sich der Klimaproblematik. So hätten zahlreiche Fahrzeuge mit alternativen Antrieben vorgestellt werden sollen. Der chinesische Autohersteller Aiways wollte seinen elektrischen SUV U5 Ion erstmals in Europa präsentieren. Mit einem Preis von 35 000 Euro ist das Modell ein Schnäppchen im Vergleich zur Konkurrenz. Es verfügt über 197 PS und einer Reichweite von 460 km. Bentley wollte ebenfalls nachziehen und hätte den Bacalar vorgestellt, welcher aus nachhaltigen Materialien handgefertigt wird.

Testfahrt mit unvergesslichen Erlebnissen

Das Highlight für die Besucher wäre 2020 wohl die Chance auf den Gewinn einer Testfahrt mit einem Fahrzeug mit Alternativantrieb gewesen. Über die neue GIMS-App hätten die Besucher mit etwas Glück eine Testfahrt ergattern können. Die Geneva International Motor Show sollte über eine 456 m lange Indoor-Piste verfügen, auf der die 10-minütige Testfahrt unter Aufsicht eines Teams durchgeführt werden sollte. Man mag hoffen, dass die Autoliebhaber im nächsten Jahr in den Genuss dieser Attraktion kommen.

Ob der Genfer Autosalon im kommenden Jahr, im zweiten Anlauf, endlich seinen 90. Geburtstag feiern kann wird sich zeigen.

Zurück

© 2020/21 The Frankfurter by Next Level Productions GmbH.