Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Ibiza

Ibiza

Love, Peace & Fiesta

Wenn es einen Ort auf der Welt gibt, an dem die unterschiedlichsten Wünsche in Erfüllung gehen, dann ist es dieser: Hier kann Tag und Nacht gefeiert, aber auch die absolute Erholung zelebriert werden. Es gibt Champagner, Party und Beach Beauties, es gibt unberührte Natur, die Liebe zu Handwerk und Tradition und die schönsten Sonnenuntergänge. Luxus trifft auf Ursprüngliches, Jetset auf Hippie-Life, Trends auf Entschleunigung. Und das alles auf einer Insel. Willkommen auf Ibiza!

Ausgabe: 03/2018

Text: Natalie Rosini, Robin Zabler

BilderNikita Kulikov

Daydreaming and Dancing

Nur circa zwei Flugstunden von Job und Alltagsstress entfernt liegt die Lieblingsinsel der Frankfurter. Kein Wunder, dass man hier stets bekannte Gesichter trifft - ob auf der Tanzfläche oder beim Tai Chi am Strand. Auch uns zieht es immer wieder nach Ibiza, denn die Insel mit ihrem Licht, ihren Farben und ihrem einzigartigen Spirit tut einfach gut. Und es gibt, auch wenn wir gerne unsere vertrauten Plätze ansteuern und uns darüber freuen, dass sich hier einiges wohl nie ändert, doch jedes Mal so viel Neues zu entdecken. So auch bei unserem letzten Besuch...

Nicht nur das Line-up des Ushuaïa, das von David Guetta bis Martin Garrix reicht, ist erstklassig: Wer zu House- und Elektrobeats Champagner, Kaviar und Austern schlürfen, sich im gläsernen Privatpool vom ersten Stock aus die Show ansehen oder in einer Private Cabana relaxen möchte, muss sich nur an das unglaublich flinke und charmante Guest Management wenden. Kaum ein Wunsch bleibt unerfüllt.

Wunschlos glücklich sind wir auch beim Frühstück am nächsten Morgen: So viel Auswahl, so deliziös, so fabelhaft angerichtet auf Cooking Stations und nostalgischen Ape-Fahrzeugen – da sind die Akkus schnell wieder aufgeladen und die Vorfreude auf den Nachmittag wächst...

Windstille 28 Grad, Sonne auf der Haut, der salzige Duft des Meeres, die Eiswürfel klirren und dazu die Live-Sounds von DJ Luciano...

 

Back to Basic

Der Klang einer Gitarre, eine sanfte Stimme singt einen alten spanischen Bolero. Wir liegen auf bunten Sitzkissen, umgeben von duftenden Orangenbäumen und Palmen, genießen ein paar Tapas mit ofenfrischem Brot, trinken ein Glas Wein. Ein absolutes  Kontrastprogramm zu unserem hypermodernen Party-Hotel, wenn auch nur wenige Autominuten entfernt.

La Huerta heißt die Location, an der wir gerade entschleunigen. Übersetzt heißt das Obst- bzw. Gemüseplantage. Und auf einer solchen ist der hübsche Food Market, auf dem ausschließlich Essen und Getränke aus Produkten von der Insel angeboten werden, ja auch beheimatet: Der Orangenhain gehört zum Areal des Agroturismo Hotels Can Jaume.

Erst im März feierte La Huerta Eröffnung und lädt seither an Samstagabenden bzw. Sonntagvormittagen zum relaxten Get-together inmitten sattgrüner Natur. Die Macherinnen, Raquel Falomir und Julia Kleber aus Frankfurt, haben sich damit einen Traum erfüllt. „Ibiza von der Seite zu zeigen, die oftmals in Vergessenheit gerät: Die Insel ist so reich an Traditionen und an erstklassigen Produkten. Sie ist ein ganz besonderer Ort, den es zu ehren und zu bewahren gilt“, erklärt Julia, die uns zu diesem Ausflug eingeladen hat. „Wie so viele hat auch mich die Insel in ihren Bann gezogen. Ich mag den Facettenreichtum, kenne natürlich auch die angesagten Clubs und Hotspots, aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich stets das authentische Ibiza wählen. Das Ibiza der einfachen Leute. Das Ibiza der Künstler und Aussteiger.“

„Ibiza ist ein ganz besonderer Ort, den es zu ehren und zu bewahren gilt.“ - Julia Kleber, La Huerta

La isla bonita

Das authentische Ibiza. Ein gutes Stichwort. Und für uns ein Muss bei jedem Besuch. Wer es sucht, muss nur ins Inselinnere fahren, in ein Dorf, das mit seinen weißgekalkten Häuschen, der hübschen Plaza und den schmalen Gässchen dem ideal für jedes Postkartenmotiv entspricht. ¡Bienvenidos a Santa Gertrudis!

Hier ist einfach alles so voller Seele, so charmant, als sei die Zeit stehen geblieben. Und irgendwie ist sie das auch. Denn hier findet man noch dieses „Ibiza der Künstler und Aussteiger“, das Julia erwähnte. Überall im Dorf stößt man auf Kunst. Die Wände vieler Bars und Restaurants, Boutiquen und kleiner Lädchen hängen voller Gemälde – mit denen einst Künstler ihre Rechnungen zu zahlen pflegten. Ganz zu schweigen von den schönen Galerien, die hier beheimatet sind.

Can't help falling in love...

Dass Ibiza so viele Künstler inspiriert, wundert uns nicht. Allein das Licht ist hier so weich und lässt zugleich alles so gestochen scharf erscheinen, der Himmel – mal in gleißend hellem Blau, mal in markantem Azur – scheint so unendlich und verschwimmt auf so malerische Weise mit dem Meer. Und dann sind da natürlich die legendären Sonnenuntergänge...

Den schönsten erleben wir tatsächlich an unserem letzten Abend. Ein Abschiedsgeschenk in dramatischem Tiefrot, lebendigen Koralle- und Orangetönen sowie warmen Goldnuancen, das  den Wunsch hervorruft, so schnell wie möglich wieder hier herzureisen.

Wir haben einige der begehrten und auf Wochen ausgebuchten Liegen im Amante Beach Club ergattert. Sundowner auf einer Klippe über der atemberaubend schönen Bucht von Sol d'en Serra. Bei einem Glas Cava betrachten wir das Farbschauspiel am Himmel, umgeben von majestätischen Felsen und üppiger Vegetation.

Noch lange nachdem die Sonne untergegangen ist spüren wir das Kribbeln, das uns dieser Moment bereitet hat. Wir sitzen im Restaurant des Amante unter Milliarden von Sternen. Das Meer ist in sein nächtliches tiefschwarzes Kleid geschlüpft. Wir genießen ein hervorragendes Dinner. Der Service: erstklassig. Alles ist perfekt. Und wir genießen und schweigen. Und da ist nach wie vor dieses Kribbeln. Und dann fällt uns doch noch etwas ein, das man zu diesem perfekten Abschluss unserer Ibiza-Reise sagen könnte: Amante heißt Geliebte(r). Und wir haben wohl eine leidenschaftliche Liebesbeziehung begonnen. Inklusive Kribbeln. Ibiza, we love you!

Allein das Licht ist hier so weich und lässt zugleich alles so gestochen scharf erscheinen, der Himmel scheint so unendlich und verschwimmt auf so malerische Weise mit dem Meer.

Zurück

© 2018/19 The Frankfurter by Next Level Productions GmbH.